Musizieren & Rodeln - Aktionstag der Stadtfanfaren

Getreu dem Motto "Erst der Spaß und dann das Vergnügen" veranstalteten die Neubrandenburger Stadtfanfaren am 23.September 2006 einen Aktionstag. Zunächst ging es zum Dorffest nach Cölpin. Bei strahlendem Sonnenschein führten die Stadtfanfaren zusammen mit ihren Musikfreunden aus Neustrelitz den Festumzug an. Auf der Festwiese folgte ein Platzkonzert. Hierbei präsentierten die Musiker modernen Fanfarensound. Im Anschluss bestand für alle Musiker die Möglichkeit, an dem abwechslungsreichen Rahmenprogramm teilzunehmen (Hüpfburg, Tierschau, Bilderausstellung im Gutshaus etc.).

Danach fuhren die Spielleute nach Neubrandenburg. Bei McDonald´s in der Demminer Straße gab es einen Zwischenstopp. Mit einer kurzen musikalischen Einlage spielten sich die Stadtfanfaren zusammen mit ihren Freunden aus Neustrelitz in die Herzen der Restaurantmitarbeiter. Als Dankeschön wurde den jungen Musikern leckere Cheeseburger gesponsert.

Nach einer Verschnaufpause ging es dann in das Neubrandenburger Vogelviertel zu einem Familienfest. Die Neubrandenburger Stadtfanfaren sorgten gleich nach ihrem Erscheinen für Aufsehen. 14 Kinder, die seit zwei Wochen an dem Ausbildungsprogramm der Stadtfanfaren teilnehmen, erschienen mit ihren Eltern. Die Kinder wurden vor Ort mit Percussion-Instrumente ausgerüstet und spielten unter Anleitung von Cindy Teller zusammen mit den Trommlern des Auftrittszuges. Dies bereitete viel Spaß und machte Lust auf noch mehr Musik. Spontan wurden die jungen Musiker mit ihren Instrumenten in den Auftrittszug integriert und nahmen an dem Umzug durch das Wohngebiet teil

Danach folgte ein Platzkonzert der Extraklasse. Das Publikum, dass die Fanfarenmusik bislang offenbar nur mit reiner Marschmusik gleichsetzte, kam ins Staunen. Samba, Walzer, Offbeat. Das intensive Sound-Tuning in den letzten Wochen zahlte sich nunmehr aus. Die Neubrandenburger Stadtfanfaren - wiederum unterstützt von ihren Neustrelitzern Freunden - liefen zur Höchstform auf. Und als das Publikum dann eine Zugabe forderte, zogen die Spielleute ihren aktuellen Hit "IN THE MOOD" aus der Tasche. Tosender Applaus und nette Dankesworte zeigten, dass diese Art von Musik sehr gut ankommt.

Dann ging es ab nach Burg Stargard zur Sommerrodelbahn. Insbesondere für die neuen Kinder unter den Stadtfanfaren war dies eine Gelegenheit, sich und ihre Übungsleiter auch mal außerhalb der eigentlichen Probentätigkeit kennenzulernen. Rodeln bis zum Umfallen war angesagt. Dazwischen gab es Leckereien frisch vom Grill. Für ausreichend Erfrischung aus dem Hause Coca Cola sorgte Familie Weiß. Zu guter Letzt wurde dann nochmals zu den Instrumenten gegriffen, was den Betreibern der Sommerrodelbahn veranlasste, allen Kindern eine weitere Fahrt zu spendieren.

Die Stadtfanfaren danken dem Jugendamt Neubrandenburg, den Familien Weiß und Clemens, Frau Schmöckel (McDonald´s), der Firma Coca Cola sowie den Herren Holm und Ahrends (Sommerrodelbahn Burg Stargard) für die Unterstützung.

Fazit: Eine Mitgliedschaft bei den Neubrandenburger Stadtfanfaren bedeutet nicht nur puren Spaß bei der Musik, sondern auch interessante und abwechslungsreiche Freizeitgestaltung. Wer möchte, der kann sich dieser einzigartigen "Neubrandenburger Großfamilie" anschließen.

We will rock you!

29.09.2006 Torsten Gorka Sektionsleiter der NBSF

zu der Bildergalerie



jan am 29.11.2007