Weihnachtsspeck muss weg!

Es wurde gebolzt, was das Zeug hielt ...

Die Sektion Judo des PSV 90 Neubrandenburg organisiert jährlich das nachweihnachtliche Fußballturnier. Am 27. Dezember 2008 nutzten die Stadtfanfaren bereits das vierte Mal in Folge diese sportliche Herausforderung, um die über die Feiertage angesammelten überschüssigen Pfunde abzulaufen. Für den ein oder anderen der „alten Herren“ ist dies immer die erste und zugleich letzte sportliche Betätigung im Jahr, was sich dann „böse“ auf die Kondition auswirkt und zwangsläufig zu einem - oft schmerzhaften – Einsatz als Torwart führt.

Erstmalig traten die Stadtfanfaren mit zwei Mannschaften an, die dann auch gegeneinander spielten. Man schenkte sich nichts. Es wurde gebolzt, was das Zeug hielt. Da man als Hobby-Musiker weniger mit den Techniken und Regeln des Fußballs vertraut ist, konnte man einige Spielzüge eher dem Hoch –, Hand– oder auch Faustball zuordnen. Egal wie, Hauptsache das „Ding“ flog ins Tor!

Fazit: Während sich die Stadtfanfaren im Jahre 2008 musikalisch verbessern konnten, blieben die rein sportlichen Defizite bestehen. Nobody is perfect!

29. Dezember 2008

Torsten Gorka
Sektionsleiter der NBSF

zu der Bildergalerie



Torsten Gorka am 29.12.2008